WIESO NIGGLISCH BIO BEEF

1. EINFLUSS NEHMEN

 

Fleischkonsum ist mehr denn je eine Frage der Haltung, sei es als Produzent oder als KonsumentIn. Mit ihrem Kaufentscheid können Sie direkt auf eine naturnahe, ganzheitlich denkende Landwirtschaft und auf einen respektvollen Umgang mit den Tieren Einfluss nehmen. 
 

2. KÜHE MIT HÖRNERN

 

9 von 10 Kühen in der Schweiz haben keine Hörner mehr. Als KonsumentIn können Sie ein Zeichen setzen, damit Kühe ihre Hörner behalten dürfen.

 

3. PHILOSOPHIE: "FLEISCH AUS GRAS UND HEU"

 

Durch unsere Fütterung von ausschliesslich betriebseigenem Heu und Emd sind unsere Rinder keine Nahrungsmittelkonkurrenz für den Menschen. Dieses Heu und Emd ernten wir mit viel Handarbeit auf mitunter steilen Bergwiesen zwischen Juni bis September. Sofern die Witterung bei der Heuernte es zulässt, verzichten wir auf Silage. Für die Kälber ist silofreie Milch verträglicher und das Fleisch gewinnt an Qualität und Geschmack. 

 

4. KURZER SCHLACHTWEG

 

Bis zum Schluss betreuen wir unsere Jungrinder persönlich und mit einem kurzen Transportweg von 

5 min ermöglichen wir dem Tier einen möglichst stressfreien Abschied. Das Fleisch wird 2-3 Wochen gelagert und gereift, danach von uns portioniert, vakuumiert und beschriftet.